Infoscreen-Kampagne

Gehen Sie jetzt zur Darmvorsorge!

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

CAPTCHA
Bitte beantworten Sie die Frage. So wissen wir, dass es kein Spam ist.
1 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Corona ist heute. Darmkrebs kommt morgen.
Gehen Sie jetzt zur Darmvorsorge!

Über Infoscreen richtet die Selbsthilfe Darmkrebs ab Dezember 2020 einen Appell an alle Fahrgäste, trotz „Corona“ auch an die Darmvorsorge zu denken. Sie finden unseren Spot u.a. auf den Info-Bildschirmen in zahlreichen Bussen, U-Bahn- und Straßenbahn-Zügen Wiens.

„Denken Sie in dieser Zeit, in der so vieles um die Gesundheit kreist, auch einmal wieder an Ihre nächste Kontroll-Koloskopie! Und motivieren Sie auch Ihre Liebsten, sich einen Koloskopie-Termin für die Zeit nach dem Corona-Lockdown auszumachen!“, rät Helga Thurnher, Präsidentin der Selbsthilfe Darmkrebs.

Darmkrebs: früh erkannt ist halb geheilt!

Wenn man frühzeitig und regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung geht, ist Darmkrebs nahezu vermeidbar – und auch die Heilungschancen sind mittlerweile sehr gut. Außerdem: Ab 50 werden die Kosten der Darmspiegelung (Koloskopie) von den Krankenkassen übernommen!*

„Der Infoscreen in den Stationen der Wiener Verkehrsmittel erschien uns als eine gute Möglichkeit, sehr viele Menschen zu erreichen und sie auf die rechtzeitige Vorsorgekoloskopie aufmerksam zu machen“, freut sich Helga Thurnher, über die neue Initiative der Selbsthilfe Darmkrebs, die nun mit Hilfe von Sponsorenbeiträgen realisiert werden konnte.

„Unser großer Dank gilt daher all jenen Unterstützern und Kooperationspartnern, die uns diese breit angelegte Informationskampagne ermöglichen!"
Amgen – Infoscreen – Medico Chirurgicum – Praxis Dr. Katayoun Tonninger-Bahadori"

*Eine Liste aller zertifizierten Ordinationen und Einrichtungen finden Sie auf der Website der ÖGGH unter: www.vorsorgekoloskopie.at