Veranstaltung

Zweiter Info-Tag der Krebs-Nachsorge in Kärnten

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

CAPTCHA
Bitte beantworten Sie die Frage. So wissen wir, dass es kein Spam ist.
11 + 5 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Gesund werden und gesund bleiben!

Nach dem großen Erfolg im vorigen Jahr fand heuer am 12. Oktober der bereits zweite INFO-TAG DER NACHSORGE in Klagenfurt statt – auch diesmal wieder auf Initiative der „Selbsthilfe Darmkrebs“ in Kooperation mit Prof. Dr. Jörg Tschmelitsch (KH der Barmherzigen Brüder, St. Veit/Glan).

„Im Zuge meiner vielen Gespräche mit Krebs-Patienten und ihren Angehörigen musste ich feststellen, dass nach Abschluss der Therapie oft nicht klar ist, wie es konkret weitergehen soll, welche Nachsorge-Angebote es gibt, welche Maßnahmen für den einzelnen Sinn machen und an wen man sich mit seinen Fragen wenden kann. Oft herrscht einfach nur große Angst vor einem Wiederauftreten der Krebserkrankung, aber auch vor dem Wiedereinstieg in den normalen Alltag. Mit den INFO-TAGEN DER NACHSORGE wollen wir mehr Klarheit schaffen sowie den Patienten und Angehörigen, aber auch ihren Ärzten und Pflegepersonen mehr Sicherheit und Zuversicht für die Zeit nach dem Therapie-Ende mitgeben“, bringt Helga Thurnher, Präsidentin der „Selbsthilfe Darmkrebs“, die Beweggründe für die neue Veranstaltungsreihe auf den Punkt.

 

Krebs-Nachsorge ist überlebens-wichtig!

Die neue Informationsinitiative der „Selbsthilfe Darmkrebs“ setzt sich also mit der wichtigen „Phase danach“ – der Zeit nach der (Darm-)Krebstherapie – auseinander. Denn umfassende Krebs-Nachsorge geht weit über rein medizinische Kontrollen hinaus. Sie ist zugleich auch wirksame Vorsorge – im Sinne der Vermeidung von Rückfällen.

Auch diesmal sind wieder rund 60 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer - bei freiem Eintritt -  ins Hotel "Sandwirth" in Klagenfurt gekommen, um sich zu informieren und mit Experten auszutauschen.

In Kooperation mit der „Selbsthilfe Kärnten“ und unter der medizinischen Leitung von Prim. Univ. Prof. Dr. Jörg Tschmelitsch, Vorstand der Chirurgischen Abteilung am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan, hielten namhafte Experten zu den zahlreichen Facetten der Krebs-Nachsorge Referate und standen für die Beantwortung von Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Die heuer erweiterte Themenpalette umfasste vor allem auch den so wichtigen Wiedereinstieg ins Berufsleben – dazu ist gab es eine Podiumsdiskussion mit erfahrenen Fachleuten.

Weitere INFO-TAGE DER NACHSORGE sind in allen österreichischen Bundesländern geplant.

___________________________________________________________

Expertenvorträge zu folgenden Themen:

Der INFO-TAG DER NACHSORGE soll möglichst umfassend Fragen beantworten und Unklarheiten beseitigen. Entsprechend vielfältig sind daher die Themen wie auch Referenten der Veranstaltung ausgewählt. Hier ein Auszug aus dem Programm:

  • Gesund bleiben: Welche Nachsorgeuntersuchungen sind sinnvoll und notwendig?
  • Krebs-Nachsorge: Was wird von der Krankenkasse bezahlt?
  • Medizinische Nachbetreuung: Kann der praktische Arzt alle Nachsorge-Bedürfnisse erfüllen?
  • Onkologische Rehabilitation nach (Darm-)Krebs: Therapien, Fachberatung, Lebensstil etc.
  • Leben mit Inkontinenz bzw. Stoma
  • Psycho(onko)logische Beratung in der Nachsorge
  • Neue Lebensqualität und Lebensfreude finden
  • Partnerschaft und Sexualität nach der Erkrankung
  • Wiedereinstieg ins Arbeitsleben
  • usw.

!!! Vielen Dank auch den Sponsoren und Kooperationspartnern
des INFO-TAGES
DER NACHSORGE Kärnten/Klagenfurt!!!

Ärztekammer für Kärnten | Kärntner Gebietskrankenkasse | Selbsthilfe Kärnten | ORF Kärnten

AMGEN | MERCK | NORGINE | ROCHE

 

Rückfragen bei:

Helga Thurnher, Präsidentin
Untere Weißgerberstraße 19/12, 1030 Wien
Telefon: 01/714 71 39
E-Mail: info@selbsthilfe-darmkrebs.at