Kurzfilm

Benefiz-Matinee 2015 im Rückblick

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

CAPTCHA
Bitte beantworten Sie die Frage. So wissen wir, dass es kein Spam ist.
7 + 6 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Rund 400 Gäste genossen nicht nur die hinreißende Darbietung von Heinz Marecek – anschließend wurde auch köstlich gemeinsam gebruncht! Und das alles für den guten Zweck!

Am 15. November 2015 lud die Selbsthilfe Darmkrebs zu ihrer schon traditionellen Benefizveranstaltung in der Vorweihnachtszeit. „vielgesundheit.at“ war vor Ort und beleuchtete gemeinsam mit den Gästen den Stellenwert der Selbsthilfe, die Errungenschaften der Selbsthilfe Darmkrebs im Besonderen – und interviewte die Veranstalter und Besucher über die unter Umständen lebensrettende, einfache Vorsorgeuntersuchung.

Informieren Sie sich per Videobeitrag über die elfte Benefiz-Veranstaltung der Selbsthilfe Darmkrebs!

 

 

Darmkrebs – eine vermeidbare Erkrankung

Jährlich erkranken rund 5.000 Menschen – Männer und Frauen – in Österreich an Darmkrebs. Trotz enormer medizinischer Fortschritte auf diesem Gebiet sterben noch immer 50% der PatientInnen an ihrer Krankheit. Dies vor allem, weil der Darmkrebs oft erst spät Beschwerden macht und die Diagnose daher bei vielen Betroffenen erst im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung erfolgt. Dabei wäre es so einfach, 95% dieser Krebsfälle zu vermeiden und so tausende Menschenleben pro Jahr zu retten: Mit der Vorsorge-Koloskopie ab 50 – regelmäßig alle 5 bis 7 Jahre – hätte der Krebs keine Chance!

Unsere Interviewpartner weisen darauf hin, wie wichtig hier Vorsorge ist und dass in diesem Bereich noch viel getan werden muss. Darunter nicht nur namhafte Mediziner und Vertreter der Gesundheitspolitik, sondern auch der Schauspieler Heinz Marecek.

Die Interviewpartner: 

Helga Thurnher, Präsidentin der Selbsthilfe Darmkrebs
Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig, Wilhelminen-Krebsforschungsinstituts und Initiator der SH Darmkrebs
Mag. Andrea Ertl, Kommunikationsverantwortliche der Selbsthilfe Darmkrebs
Prof. DDr. Meinhard Classen, Felix Burda Stiftung
Univ. Prof. Dr. Thomas Szekeres, Präsident der Wiener Ärztekammer
OA Dr. Karl Mach, Projektleiter „Burgenland gegen Dickdarmkrebs“
Marianne Klicka, 3. Landtagspräsidentin Wien
Heinz Marecek, Schauspieler und Kabarettist