Ein heiterer Vormittag mit Heinz Marecek

Benefiz-Matinee der Selbsthilfe Darmkrebs 2014

Heinz Marecek
Heinz Marecek

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

CAPTCHA
Bitte beantworten Sie die Frage. So wissen wir, dass es kein Spam ist.
9 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Für diese – schon zur lieben Tradition gewordene, mittlerweile zehnte – Benefiz-Matinee immer in der Vorweihnachtszeit konnte die Selbsthilfe Darmkrebs also auch diesmal wieder einen ganz großen Publikumsliebling gewinnen:

Heinz Marecek hat mit vielen Granden des heimischen Theaters gearbeitet. Im Rahmen seines Programms Das ist ein Theater erzählte er über Begegnungen & Begebenheiten auf und hinter der Bühne. Bei seinen Geschichten und Anekdoten ist Lachen ohne Ende garantiert!

Kein Wunder, dass zahlreiche Freunde der schönen Künste am 30. November 2014 ins Hotel „Hilton Vienna“ am Stadtpark kamen, um den beliebten Schauspieler zu sehen und zu hören.

Das Johann Strauss Quartett Wien (JSQW) war für die die musikalische Umrahmung zuständig – vier ambitionierte Musiker der Wiener Symphoniker, die mit Schwung und viel Freude die traditionsreiche Wiener Musik des 19. Jahrhunderts in der reduzierten Besetzung für 2 Violinen, Viola und Kontrabass dem Publikum näher bringen wollen.

Bei ausverkauftem Haus genossen die 350 Gäste nicht nur das fröhlich Erzählte & Gelesene – anschließend wurde auch köstlich gemeinsam gebruncht! Und das alles für den guten Zweck!

 

„Es ist uns auch diesmal wieder gelungen, das Ergebnis des Vorjahres zu toppen: rund 7.000,00 Euro Reinerlös konnten gesammelt werden, die uns bei unserer Arbeit in den nächsten Monaten hilfreich unterstützen werden. Vielen Dank an alle, die an diesem großartigen Erfolg mitgewirkt haben – vor allem natürlich ein herzliches Dankeschön an Heinz Marecek und das Johann Strauss Quartett Wien", so Helga Thurnher, Präsidentin der Selbsthilfe Darmkrebs.

Gastgeber:

Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig, Wilhelminenforschungsinstitut und Initiator der Selbsthilfe Darmkrebs
Helga Thurnher, Präsidentin der Selbsthilfe Darmkrebs


Prominente Matinee-TeilnehmerInnen – um nur einige zu nennen – waren:

Marianne Klicka, 3. Landtagspräsidentin
Prof. DDr.Otto Biba, Direktor des Archivs – Wiener Musikverein
Prof. DDr. Meinhard Classen, Felix Burda Stiftung
Mag. John Ertl, Vorstandsdirektor der Raiffeisen Bausparkasse
Dr. Maria Gohn-Mauthner, Mauthner-Gruppe
Prof. Gerhard Kanzian, Managing-Direktor vom KVK-Event Management
Susi Moder, Eden Bar
Christa Mayerhofer-Dukor, Society Lady
Mag. Elisabeth Schubrig, Bauunternehmung Schubrig; Honorarvizekonsul der Rep. Island
Gaby Sonnbichler, Österreichische Krebshilfe Wien
Dr. Verena Vaugoin-Köhler, Richterin am Arbeits- und Sozialgericht Wien
Helga Papouschek, Ensemblemitglied der Volksoper Wien und ihr Gatte:
Kammersänger Kurt Schreibmayer
Prim. Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig, Wilhelminenforschungsinstitut am Wilhelminenspital Wien
Univ. Prof. Dr. Heinz Redl, Leiter des Ludwig Boltzmann-Instituts für Traumatologie
Prim. Dr. Dieter Volc, Confraternität Privatklinik Josefstadt
Dr. Friedrich Anton Weiser, Medico Chirurgicum
Univ. Prof. Dr. Michael Zimpfer, Gesundheitszentrum Döbling
uvm.
 

Nähere Informationen bei:

Helga Thurnher
Telefon: 01 714 71 39
info@selbsthilfe-darmkrebs.at